Tierärzte ohne Grenzen

09. Mai 2017 – Aktionstag „Impfen für Afrika“!

Der gemeinnützige Verein Tierärzte ohne Grenzen e.V. führt am 09. Mai den Aktionstag „Impfen für Afrika“ durch.

Wir, als teilnehmende Praxis, spenden die Hälfte der Impfeinnahmen dieses Tages für Projekte zur Bekämpfung von Fluchtursachen im Südsudan.

Tierhalter in Deutschland können an diesem Tag doppelt Gutes tun, wenn sie ihr Haustier impfen lassen.
Zum einen schützen sie ihr Tier vor hiesigen Krankheitserregern. Für Hunde bietet sich zum Beispiel an, den Impfschutz gegen Staupe, Parvovirose oder die von Zecken übertragene Borreliose aufzufrischen. Für Katzen ist ein Schutz vor Katzenseuche und Katzenschnupfen essentiell. Indem Halter ihr Tier am Aktionstag schützen, tragen sie zum anderen dazu bei, im Projektland für bessere Lebensverhältnisse zu sorgen.

Die Spenden fließen in Projekte in verschiedenen Regionen des Südsudans, mit denen die Existenz der Menschen nachhaltig gesichert und die Lebensumstände verbessert werden sollen.

Der Aktionstag schlägt eine Brücke zwischen der Impfung hiesiger Haustiere und humanitären Entwicklungsprojekten in Ostafrika, bei denen auch die Tiermedizin eine wichtige Rolle spielt – wie etwa bei der Ausbildung von Tiergesundheitshelfern.
Unter dem Motto „Gesunde Tiere bedeuten gesunde Menschen“ führt Tierärzte ohne Grenzen e.V. bereits seit 1998 Projekte im Südsudan durch.

Rufen Sie uns am besten an und vereinbaren einen Impftermin für den Aktionstag.

Weitere Informationen auch unter http://www.impfenfuerafrika.de